Kontakt

Telefon

02841 - 88 999 17

Mo. - Do.: 8.30 - 19 Uhr
Fr.: 8.30 - 18 Uhr

E-Mail

info@volleyballdirekt.de

oder
Kontaktformular

Unser Volleyball-Experte Christoph steht Dir gerne für alle Fragen rund um unsere Produkte zur Verfügung.

Filialen

Du willst vor Ort aussuchen, anprobieren und direkt einkaufen? Kein Problem.

An folgenden Orten findest du einen Direktverkauf:

Newsletter

Du willst regelmäßig Informationen zum Produkt des Monats, zu Produktneuheiten, zu stark reduzierten Sonderangeboten und zu unseren aktuellen Aktionen erhalten?

Dann meld dich jetzt zum volleyballdirekt.de Newsletter an

Lieferung
Wir liefern deutschlandweit mit unserem Logistikpartner DHL aus.


Die Versandkosten innerhalb Deutschlands betragen 5,95 € - ab einem Bestellwert von 250,00 € erfolgt die Lieferung versandkostenfrei.


Weitere Infos zur Lieferung findest du hier.
Zahlung
Im volleyballdirekt.de Shop stehen dir folgende Zahlungsarten zur Verfügung:


- Kreditkarte
- PayPal
- Sofortüberweisung
- Lastschrift
- Rechnung


Alle Infos zu den verschiedenen Zahlungsarten findest du hier.

betreuen, fördern, fordern - Das Konzept

  • Art.-Nr.: VD370002
  • (0)
  • 22,50 €
  • inkl. MwSt.
Wird geladen ...

Lieferbar

innerhalb von 24 Stunden versandfertig

+ -

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Hans-Friedrich Voigt & Eugen Richter (& Gernot Jendrusch)
Band 1 - Das Konzept

Dieses Buch formuliert in enger Verzahnung erzieherische Verantwortung, praktische Erfahrungen und anwendbare fachwissenschaftliche Erkenntnisse und Empfehlungen zu einem langfristigen Betreuungskonzept für leistungsorientiertes Volleyballspielen im Kindes- und Jugendalter. Erster Bezugspunkt für alle Betreuungsmaßnahmen ist die Verantwortung gegenüber dem heranwachsenden Spieler vor dem Hintergrund viel-schichtiger gesellschaftlicher Erwartungen und Anforderungen. Dies kann jedoch nicht ohne die Durchdringung der Anforderungen des Sportspiels Volleyball erfolgen, weil andernfalls das Spaß- oder Animationsmotiv des Spiels in den Vordergrund rücken würde. Aus diesem Gedanken heraus formuliert sich das vorliegende Konzept zu einer Triade aus personorientierter Betreuung, einer den individuellen Fähigkeiten angepasster Förderung und anforderungsorientierter sportspezifischer Inhaltsauswahl. Wichtige Schnittstellen im leistungsorientierten Kinder- und Jugendsport sind daher die Vermittlung von Sinn und Wertebewusstsein, die Betonung der erziehenden Verantwortung sowie das Einsetzen von umfassender sporterzieherischer Betreuung als Bestandteil der Ressourcenerweiterung des Jugendlichen.

?betreuen, fördern, fordern? wendet sich an Lehrer, Coaches, Betreuer, jugendliche Leistungssportler und an Eltern.


Dr. Hans-Friedrich Voigt (Jahrgang 1944) arbeitete bis 2010 an der Fakultät für Sportwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum im Arbeitsbereich Sportarten. Seit 1989 ist er International Instructor (Halle und Beach) der FIVB, Trainer und wissenschaftlicher Betreuer zahlreicher National- und Vereinsmannschaften im Hallen- und Beachvolleyball.

Eugen Richter (Jahrgang 1943) arbeitete als Lehrer am Kardinal von Galen-Gymnasium in Münster-Hiltrup und erreichte mit seinen Schüler(inne)n viele Siege und Platzierungen beim Schulwettbewerb ?Jugend trainiert für Olympia?. Richter ist langjähriger Trainer von Jugendmannschaften des USC Münster, mit denen er zahlreiche Deutsche Meistertitel errang.

Dr. Gernot Jendrusch (Jahrgang 1959) ist Mitarbeiter am Lehrstuhl für Sportmedizin der Fakultät für Sportwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum. Er ist wissenschaftlicher Betreuer zahlreicher Nationalteams im Bereich ?Sehleistung und Wahrnehmung im Sport?. Dozent an der Trainerakademie des DOSB sowie weiterer Fachverbände

Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

    Wenn Du Fragen zum Produkt hast, ruf mich einfach an:

    02841 - 88 999 17

    Mo. - Do.: 8.30 - 19 Uhr
    Fr.: 8.30 - 18 Uhr

    Kunden kauften dazu folgende Produkte